wingwave

wingwave ist ein Emotions- und Leistungscoaching. Stress und Ängste können effizient abgebaut und Kreativität und Leistungsfähigkeit gesteigert werden.

Alles, was wir mit unseren fünf Sinnen erleben, wird als erstes vom limbischen System, unserem emotionalen Gehirn, wahrgenommen. Erst eine halbe bis drei viertel Sekunden später werden die erlebten Reize ans Denkhirn (Cortex) weitergeleitet.

In 95% aller Fälle bauen wir in unserem Leben Stress, Angst und Aufregung durch unsere mentalen Eigenkräfte in der REM Phase während des Schlafs ab. Die Wahrnehmungen werden im Hirn vernetzt und integriert, wodurch sich wieder ein seelisches Gleichgewicht einstellt.Ist der Mensch jedoch einer zu intensiven oder zu lang anhaltenden Stresssituation ausgesetzt, wird eine erhöhte Menge Adrenalin ausgeschüttet, was der Informationsfluss der beiden Gehirnhälften unterbricht und den Verarbeitungsprozess hemmt.

Durch die 3 bewährten Coaching-Elementen von wingwave können nicht verarbeitete Emotionen aufgespürt und effektiv verarbeitet werden:

  • Kinesiologischer Muskeltest
  • Bilaterale Hemisphärenstimulation (EMDR)
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
Wingwave

Kinesiologischer Muskeltest

Über den Muskeltest erhalten wir zu Situationen und Gedanken ein Feedback des autonomen Nervensystems. Bei Stress kann das Nervensystem nicht voll aktiviert werden und unsere Muskeln reagieren mit spontaner „Schwäche“.

Bilaterale Hemisphärenstimulation (EMDR)

E – Eye
M – Movement
D – Desensitization
R – Reprocessing

Durch schnelle horizontale Augenbewegungen oder Links-Rechts-Reize werden die beiden Gehirnhälften zur Zusammenarbeit stimuliert. Dadurch wird die Traumphase (REM) im Wachzustand imitiert und der Verarbeitungsprozess in Gang gesetzt, stecken

gebliebene Prozesse zum Laufen gebracht, sowie emotionaler Stau aufgelöst.

In der REM Phase sind die Gehirnaktivitäten nahezu identisch mit jenen Mustern, die sich beim aktiven Lernvorgang im Gehirn messen lassen. Da zeigt sich der Erfolg des wingwave Verfahrens.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Neuro – steht für die Tatsache, dass jedes menschliche Verhalten und jeder Körperzustand im Gehirn durch neuronale Verknüpfungen abgespeichert wurde.

Linguistisches – bedeutet, dass wir über diese Verknüpfungen mit Hilfe unserer Sprache kommunizieren können.

Programmieren – bezeichnet den Vorgang, mit Hilfe der Sprache Gedanken zu starten, die die Einbahnstrasse automatischer und eingefahrener Kommunikationsmuster auflösen.

Nach dem wingwave Coaching verarbeitet unser Gehirn das Gesagte und Gedachte und es werden neue Ansätze und Emotionen durch das lernintensive Verfahren emotional verankert. Das Gehirn handelt sofort in Richtung der Veränderung. Neuronen entwickeln sich neu und bilden sich um.

 

Anwendungsbereiche

  • Zur Steigerung von Kreativität und Spitzenleistung
  • Um Ziele im Bewusstsein einzuschweissen und dadurch Realität werden zu lassen
  • Ressourcen-Coaching; zur Stärkung von Erfolgsthemen wie positive Selbstmotivation, Stärkung des inneren Teams, Zielvisualisierung und Selbstbild-Coaching
  • Gegen Stress, hervorgerufen durch menschliche, sowie leistungsbedingte Spannungsfelder
  • Gegen Beeinträchtigung durch scheinbar Kleinigkeiten, da ein tiefer liegender Grund aus früheren Zeiten dahintersteckt (z.B. Flugangst, Krankenhaus-erfahrungen, Unfälle, Platzangst, Höhenangst etc.)
  • Belief-Coaching; Einschränkende Glaubenssätze werden bewusst gemacht und in Ressource-Beliefs umgewandelt (z.B. Ich bin nichts wert – Ich bin liebenswert und einzigartig)
  • Bei Umgang mit Schädigendem durch ein Zuviel an Genuss (z.B. Schokoladen“sucht“)

Coaching ist eine Form der Begleitung und ersetzt keine Psychotherapie.

 

Der Name “wingwave”

„wing“ soll an den Flügelschlag eines Schmetterlings erinnern, der unter bestimmten Voraussetzungen das gesamte Klima verändern kann. Der „wing“ muss für die grosse Wirkung genau an der richtigen Stelle angesetzt werden. Diesen exakten Ansatzpunkt gewährleisten wir durch den O-Ringtest. Zusätzlich verdeutlicht die Flügel-Metapher die grosse Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit unserer beiden Gehirnhälften für tragende Höhenflüge und auch erfolgreiche Landungen.
„wave“ kommt vom englischen „brainwave“, was sinngemäss Gedankenblitz oder tolle Idee bedeutet. Diese brainwaves werden durch wingwave gezielt hervorgerufen.

wingwave

wingwave ist ein Emotions- und Leistungscoaching. Stress und Ängste können effizient abgebaut und Kreativität und Leistungsfähigkeit gesteigert werden.

Alles, was wir mit unseren fünf Sinnen erleben, wird als erstes vom limbischen System, unserem emotionalen Gehirn, wahrgenommen. Erst eine halbe bis drei viertel Sekunden später werden die erlebten Reize ans Denkhirn (Cortex) weitergeleitet.

In 95% aller Fälle bauen wir in unserem Leben Stress, Angst und Aufregung durch unsere mentalen Eigenkräfte in der REM Phase während des Schlafs ab. Die Wahrnehmungen werden im Hirn vernetzt und integriert, wodurch sich wieder ein seelisches Gleichgewicht einstellt.

Ist der Mensch jedoch einer zu intensiven oder zu lang anhaltenden Stresssituation ausgesetzt, wird eine erhöhte Menge Adrenalin ausgeschüttet, was der Informationsfluss der beiden Gehirnhälften unterbricht und den Verarbeitungsprozess hemmt.

Durch die 3 bewährten Coaching-Elementen von wingwave können nicht verarbeitete Emotionen aufgespürt und effektiv verarbeitet werden:

  • Kinesiologischer Muskeltest
  • Bilaterale Hemisphärenstimulation (EMDR)
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

 

Kinesiologischer Muskeltest
Über den Muskeltest erhalten wir zu Situationen und Gedanken ein Feedback des autonomen Nervensystems. Bei Stress kann das Nervensystem nicht voll aktiviert werden und unsere Muskeln reagieren mit spontaner „Schwäche“.

Bilaterale Hemisphärenstimulation (EMDR)

E – Eye
M – Movement
D – Desensitization
R – Reprocessing

Durch schnelle horizontale Augenbewegungen oder Links-Rechts-Reize werden die beiden Gehirnhälften zur Zusammenarbeit stimuliert. Dadurch wird die Traumphase (REM) im Wachzustand imitiert und der Verarbeitungsprozess in Gang gesetzt, stecken

gebliebene Prozesse zum Laufen gebracht, sowie emotionaler Stau aufgelöst.

In der REM Phase sind die Gehirnaktivitäten nahezu identisch mit jenen Mustern, die sich beim aktiven Lernvorgang im Gehirn messen lassen. Da zeigt sich der Erfolg des wingwave Verfahrens.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Neuro – steht für die Tatsache, dass jedes menschliche Verhalten und jeder Körperzustand im Gehirn durch neuronale Verknüpfungen abgespeichert wurde.

Linguistisches – bedeutet, dass wir über diese Verknüpfungen mit Hilfe unserer Sprache kommunizieren können.

Programmieren – bezeichnet den Vorgang, mit Hilfe der Sprache Gedanken zu starten, die die Einbahnstrasse automatischer und eingefahrener Kommunikationsmuster auflösen.

Nach dem wingwave Coaching verarbeitet unser Gehirn das Gesagte und Gedachte und es werden neue Ansätze und Emotionen durch das lernintensive Verfahren emotional verankert. Das Gehirn handelt sofort in Richtung der Veränderung. Neuronen entwickeln sich neu und bilden sich um.

Anwendungsbereiche

    • Zur Steigerung von Kreativität und Spitzenleistung
    • Um Ziele im Bewusstsein einzuschweissen und dadurch Realität werden zu lassen
    • Ressourcen-Coaching; zur Stärkung von Erfolgsthemen wie positive Selbstmotivation, Stärkung des inneren Teams, Zielvisualisierung und Selbstbild-Coaching
    • Gegen Stress, hervorgerufen durch menschliche, sowie leistungsbedingte Spannungsfelder
    • Gegen Beeinträchtigung durch scheinbar Kleinigkeiten, da ein tiefer liegender Grund aus früheren Zeiten dahintersteckt (z.B. Flugangst, Krankenhaus-erfahrungen, Unfälle, Platzangst, Höhenangst etc.)
    • Belief-Coaching; Einschränkende Glaubenssätze werden bewusst gemacht und in Ressource-Beliefs umgewandelt (z.B. Ich bin nichts wert – Ich bin liebenswert und einzigartig)
    • Bei Umgang mit Schädigendem durch ein Zuviel an Genuss (z.B. Schokoladen“sucht“)

Coaching ist eine Form der Begleitung und ersetzt keine Psychotherapie.

Der Name “wingwave”

„wing“ soll an den Flügelschlag eines Schmetterlings erinnern, der unter bestimmten Voraussetzungen das gesamte Klima verändern kann. Der „wing“ muss für die grosse Wirkung genau an der richtigen Stelle angesetzt werden. Diesen exakten Ansatzpunkt gewährleisten wir durch den O-Ringtest. Zusätzlich verdeutlicht die Flügel-Metapher die grosse Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit unserer beiden Gehirnhälften für tragende Höhenflüge und auch erfolgreiche Landungen.
„wave“ kommt vom englischen „brainwave“, was sinngemäss Gedankenblitz oder tolle Idee bedeutet. Diese brainwaves werden durch wingwave gezielt hervorgerufen.